Winter-Pilgerwanderung 2020

Die Schneeflocken tanzen fröhlich, unter den Stiefeln knirscht es und die kristallklare Luft pustet die Atemwege frei. Herrlich! Gern lässt man es in dieser Idylle etwas langsamer als im Alltag zugehen. Und selbst wenn der Winter mal etwas milder daherkommt, liegt die Natur im Schlaf und läßt uns kommendes erahnen. Wenn sie am Anfang des neuen Jahres eine Sehnsucht verspüren nach Natur und Aufbruch, dann gehen sie mit uns einfach mal pilgern! Bei uns ohne große Reisevorbereitungen machbar. Von Anfang an nachhaltig ausgelegt, bei Sonne, Schnee oder Regen, aber vor allem auf einem Weg zu ihnen selbst. Pilgern lehrt uns, uns intensiver mit dem Leben zu verbinden. Zur Ruhe zu kommen fällt uns allen schwer – äußerlich wie innerlich. Wir laufen uns selber davon, fühlen uns getrieben, überfordert und sehnen uns nach einem tieferen Leben. Schritt für Schritt schaffen wir uns Raum, die eigene Seele nachkommen zu lassen und die Spur neu zu entdecken, die das eigene Leben so einzigartig und sinnvoll macht.

» Weiterlesen

Neues Heimatlied in bewegender Foto-Show

Bei dem Wort „Heimat“ geht es um das „sich zuhause fühlen“, eine Kombination aus Ortsangabe und Gefühlsausdruck. Heimat ist für jeden von uns verbunden mit inneren Bildern, Erinnerungen, Gerüchen und Empfindungen. Die Heimat ist ein Ort mit dem wir vieles assoziieren. Und es schwingt immer ein wenig Sehnsucht mit, wenn wir an unsere Heimat denken.

» Weiterlesen

Pilgerwanderung im Herbst

Der goldene Herbst gilt als die beste Jahreszeit zum Wandern. Die Laubbäume leuchten um die Wette und können mit dem Farbenspiel des sogenannten „Indian Summer“ auf dem amerikanischen Kontinent locker mithalten. Wandern im Rausch der Farben wirkt wie ein Wundermittel für Körper und Seele.

» Weiterlesen

Filmprojekt auf dem Weg nach Dortmund

„Was für ein Vertrauen.“ – Ohne Vertrauen kann niemand leben. Genau darum geht es im christlichen Glauben. Glauben heißt in erster Linie nicht, etwas für wahr halten, sondern vertrauen. Jeder Mensch benötigt das Gefühl, vertrauen zu können – Vertrauen in andere Menschen und die Welt, und das alles mit rechten Dingen zugeht. Wenn durch negative Erfahrungen das Urvertrauen verlorengeht, gerät nicht selten das seelische Wohlbefinden aus dem Gleichgewicht. Deshalb ist ein gesundes Selbstvertrauen eine der wichtigsten Voraussetzungen für ein gesundes Leben.

» Weiterlesen

Pilgerwanderung im Niesetal

Abseits der großen Verkehrsströme liegt eingebettet von bewaldeten Höhen der „Niesetalweg, der übrigens einer Idee des Eggegebirgsvereins e.V. entstammt und als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ im Januar diesen Jahres zertifiziert wurde sowie ein Teilstück vom „Pilger-Weg der Stille.“

Auf diesen beiden Wegen, die die Ortschaft Kollerbeck einschließen, möchte der Pilgerbegleiter Josef Schäfer am Sonntag, dem 26. Mai 2019 zu einer Rundwanderung recht herzlich einladen.

» Weiterlesen

Zu Besuch bei ägyptischen Freunden

Über viele Wege ist das Koptenkloster im Schelpedorf Brenkhausen zu erreichen. Doch dieses Mal schnürte die Gruppe, die aus fast drei Dutzend Teilnehmern bestand nicht ihre Wanderstiefel und kamen nicht über einsame Pfade wie den Historischen Klosterweg bzw. den ökumenischen Pilger-Weg der Stille, vielleicht weil der lang ersehnte Ersatz für die alte Schutzhütte im Heiligengeisterholz noch immer auf sich warten lässt und fuhren auch deswegen bequem im Auto vor, um länger bleiben zu können.

» Weiterlesen

Pilgerwanderung im Winter

Die reine, kalte Winterluft in der Nase und ein sonnendurchflutetes Bergpanorama vor Augen: So ist der Winter auch in der Kurstadt am Rande des Eggegebirges ein Genuss. Bei einer Pilgerwanderung, die auch durch den winterlichen Kurpark von Bad Driburg führt, lässt sich für einen Moment den Alltag vergessen und die getrübte Stimmung verflieht allmählich.

» Weiterlesen

Pilgerwanderung am 7.Oktober auf dem ökumenischen Pilger-Weg der Stille

Am 7. Oktober 2018 findet die nächste Pilgerwanderung in den bunten Farben des Herbstes auf dem ökumenischen Pilger-Weg der Stille statt. Start ist um 13 Uhr im Kloster bei den koptisch- orthodoxen Christen mit einer kurzen Führung und einem Reisesegen. Danach geht es über den Räuschenberg zum Weltkulturerbe Corvey.

» Weiterlesen