Steinheim – Reineccius-Markt 2015 – Illumination

An den Abenden des Samstags und des Sonntags erhielt die Innenstadt Steinheim und vielmehr der Reineccius-Ring eine Atmosphäre in Schein der Lichter.

Steinheim – Reineccius-Markt 2015 - Licht und Schatten - Bild 05 - Titelbild

Steinheim – Reineccius-Markt 2015 – Licht und Schatten – Bild 05 – Titelbild

 

Langzeitbelichtungen:
Der gewählte Zeitraum des Reineccius-Markt 2015 ist fotografisch optimal um Langzeitbelichtungen in den Abendstunden durchzuführen. Eine Langzeitbelichtung ist wie der Name erraten lässt ein Foto mit einer langen Belichtungszeit von Bsp.: 25 Sekunden. Hierbei wird zu 99% mit einen Stativ gearbeitet um Verwacklungen zu vermeiden und um ganz neue Realitäten in Formen von Bildern zu schaffen, Bewegungen von Licht wie eine Lampe führt zu einen Leuchtstreifen. Eine weitere Erklärung findet in diesen Artikel nicht statt. Der Leser soll die Bilder auf sich wirken lassen.

Steinheim – Reineccius-Markt 2015 - Licht und Schatten - Bild 06

Steinheim – Reineccius-Markt 2015 – Licht und Schatten – Bild 06

Steinheim – Reineccius-Markt 2015 - Licht und Schatten - Bild 09

Steinheim – Reineccius-Markt 2015 – Licht und Schatten – Bild 09

 

Die evangelische Kirche
Der Blick auf die evangelische  Kirche war von außen Rot und von innen Blau. Das heißt die Kirche strahlt aus den inneren heraus.

Steinheim – Reineccius-Markt 2015 - Licht und Schatten - Bild 08

Steinheim – Reineccius-Markt 2015 – Licht und Schatten – Bild 08

Steinheim – Reineccius-Markt 2015 - Licht und Schatten - Bild 07

Steinheim – Reineccius-Markt 2015 – Licht und Schatten – Bild 07

 

Der Ehrenfriedhof
Auf den Ehrenfriedhof in der nähe des Bahnhofs  befanden sich Kunstwerke aus Kerzen Bsp.: ein Fisch. Der Ort wurde mit mithilfe Klassischer Musik untermalt.

Steinheim – Reineccius-Markt 2015 - Licht und Schatten - Bild 03

Steinheim – Reineccius-Markt 2015 – Licht und Schatten – Bild 03

Steinheim – Reineccius-Markt 2015 - Licht und Schatten - Bild 11

Steinheim – Reineccius-Markt 2015 – Licht und Schatten – Bild 11

Steinheim – Reineccius-Markt 2015 - Licht und Schatten - Bild 10

Steinheim – Reineccius-Markt 2015 – Licht und Schatten – Bild 10

 

Der Reineccius-Ring und die Straßen Steinheims
Die komplette Innenstadt wurde von mehreren tausend Lichern und einer nicht näher definierbaren Anzahl von Leuctstrahlen illuminiert. Die Illumination umfasste nicht nur Gebäude sondern ganze Starßenwege.

Steinheim – Reineccius-Markt 2015 - Licht und Schatten - Bild 02

Steinheim – Reineccius-Markt 2015 – Licht und Schatten – Bild 02

Steinheim – Reineccius-Markt 2015 - Licht und Schatten - Bild 04

Steinheim – Reineccius-Markt 2015 – Licht und Schatten – Bild 04

Steinheim – Reineccius-Markt 2015 - Licht und Schatten - Bild 01

Steinheim – Reineccius-Markt 2015 – Licht und Schatten – Bild 01

 

Weiterführende Informationen:

Intern:
Verleihung der Reineccius-Medaille
Der rote Riesenstuhl
Bühnenprogramm
Feuershow

Archiv:
Reineccius-Markt 2013

Sternenfotografie im Kreis Höxter

Der Monat September ist für die Sternenfotografie optimal. Die Nächte im Sommer sind zu hell und zu kurz und im Winter sind diese zu kalt. Daher ist momentane Jahreszeit am geeignetsten.

Sternenfotografie im Kreis Höxter - Bild 01 - Aufnahmeort: Segelflugplatz Vinsebeck

Sternenfotografie im Kreis Höxter – Bild 01 – Aufnahmeort: Segelflugplatz Vinsebeck – 28.09.2015

Die Sternenfotografie stellt jedoch ganz eigene Ansprüche und hat so ihre Tücken. Es wird immer ein Stativ benötigt da ein fotografieren aus der Hand bedenklich ist und wenn überhaupt nur verwackelte schwarze Fotos liefert.Die Verschlusszeit sollte klein sein aber Langzeitbelichtungen sind technisch auch möglich wenn die Abstimmung(ISO, Blende, Verschlusszeit) passt man darf nur nicht zu lange belichten da man sonst Lichtstreifen durch die Bewegungen des Himmels hat.

Sternenfotografie im Kreis Höxter - Bild 02 - Aufnahmeort: Steinheim Innenstadt

Sternenfotografie im Kreis Höxter – Bild 02 – Aufnahmeort: Steinheim Innenstadt – Monat Juni

Bei der Blende ist eine Offenblende(1.8-3) am besten da viel Licht benötigt wird, der ISO muss leider auch hochgesetzt werden(> 1000…), normalerweise(Tagfotografie) arbeitet man im niedrigen ISO-Bereich(50-400) um rauschfreie/rauscharme Fotos zu erhalten aber die Ansprüche in der Nacht sind andere und bei Vollformat-Kameras oder mit einer Offenblende ist es auch kein Problem in der Nacht zu arbeiten(Rauschverhalten beginnt meist erst ab ISO 1600(Vollformat)).

Außerdem sollte der optische Bildstabilisator abgeschaltet werden, hierneben ist manuelles Fokussieren unumgänglich den der Autofokus arbeitet sonst unendlich und findet keinen Fokuspunkt(nah oder fern). Es empfiehlt sich ein markantes Objekt zu fokussieren(Baum,Haus, Staue oder ähnliches).

Lichtverschmutzung:
In den Städten gibt es starke Lichtverschmutzung das heißt Städte sind in der Regel durch die Beleuchtung recht hell(Laternen, Gebäude, etc.). Das viele Licht ist daher für diese Art der Fotografie hinterlich und man sollte sich einen Ort außerhalb von Städten wählen wie einen Berg oder eine Stelle die relativ wenig Licht hat.