Altes Kulturgut auch in Ottenhausen wieder zum Leben erweckt!

Auf Initiative des Heimatvereins Ottenhausen e.V. wurden im Jahr 2018 und 2019 Hecken nach alter Flechttechnik eingebunden. Unter Anleitung mit Mithilfe von Ulrich Pieper und seinen Helfern aus Nieheim ist 2018 eine Hecke an der Vinsebecker Straße auf diese Weise entstanden.

2019 folgte nun ein zweites Stück am Vahlhauser Weg. Ulrich Pieper erklärte ausführlich, was beim Zuschneiden und beim speziellen Verknoten zu beachten ist. Auch erläuterte er den ökologischen Wert der Flechthecke. (früher diente diese der natürlichen Einzäunung von Weiden)

Bei der gemeinschaftlichen, auch körperlich anspruchsvollen Arbeit wurde auch manches interessante Gespräch geführt und viel gelacht!

Der Heimatverein Ottenhausen bedankt sich herzlich bei Ulrich Pieper, Wolfgang Schlick und Wilfried Erbsland für ihre ehrenamtliche Unterstützung, damit dieses Kulturgut in Ottenhausen wieder auflebt.

Der Heimatverein Ottenhausen möchte auch in den nächsten Jahren weitere Hecken einbinden.

Tatkräftige Mithelfer sind gerne willkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.