Beliebter Öko- und Bauernmarkt in Ottenhausen findet im Jahr 2020 nicht statt

Der Öko- und Bauernmarkt in Ottenhausen sollte traditionell am Sonntag, den 13. September stattfinden. Dieses Jahr hat sich der Heimatverein aufgrund der Covid-19-Pandemie dazu entschlossen, den Bauernmarkt abzusagen.

Alle Vorbereitungen waren getroffen und abgeschlossen, das Programm festgezurrt.
Es hatten sich bereits über 90 Aussteller für 2020 angemeldet. Viele Marktbeschicker und Besucher freuten sich sicherlich schon wieder auf das schöne Ambiente, das besondere Flair und das breite Angebot auf dem Ottenhausener Bauernmarkt.

Im vergangenen Jahr konnte der Heimatverein Ottenhausen das 25-jährige Jubiläum des Marktes feiern, in diesem Jahr sieht es dagegen anders aus.

„Wir haben nun bis Ende Mai und gemeinsam mit allen Vorstandsmitgliedern die Entwicklungen von Covid-19 beobachtet. Da wir sehr bald in die weiteren Vorbereitungen für den Markt gehen müssten, haben wir über ein Stattfinden des Bauernmarktes im Vorstand diskutiert,“ erläutert Ferdinand Lüking, 1. Vorsitzender des Heimatvereins Ottenhausen, und ergänzt: „Auch wenn die bisherigen Einschränkungen für Großveranstaltungen zurzeit das Datum unseres Öko- und Bauernmarktes nicht betreffen, so können wir zu diesem Zeitpunkt die Vorsichts-maßnahmen und Auflagen für September noch nicht abschätzen.“

Da sich außerdem die Aussteller auf die diversen Märkte und Veranstaltungen vorbereiten und Ware vorab produzieren, musste eine Entscheidung getroffen werden: „Viele Aussteller haben bereits nachgefragt, ob der Öko- und Bauernmarkt stattfinden wird. Wir befürchten, dass die Hürden hinsichtlich der Einschränkungen auf Grund der Pandemie für uns als Verein zu groß sind. Die Vorbereitung und Durchführung des Marktes wird von gut fünfzig ehrenamtlichen Helfern an dem Veranstaltungswochenende geleistet, da können wir für unsere zahlreich erwarteten Gäste keine Hygiene- und Abstandsregeln gewissenhaft überwachen“.

„Die Absage des Marktes ist für den Heimatverein und die Region sehr schade, aber zum jetzigen Zeitpunkt die richtige Entscheidung. Die Gesundheit unserer Aussteller und unserer Gäste haben Vorrang. Selbst bei weiteren Lockerungen müssten wir das Marktgeschehen stark entzerren und ca. 30 Marktbeschickern absagen. Dieses würde dann keine gewohnte Marktvielfalt mehr bedeuten.
Wir werden unseren Markt dieses Jahr natürlich sehr vermissen, freuen uns aber umso mehr auf 2021. Denn dann heißen wir sie wieder „Herzlich Willkommen“ in Ottenhausen zum 26. Öko- und Bauernmarkt“, verspricht Ferdinand Lüking.