Corona-Pandemie – Präventivmaßnahmen der Stadt Steinheim

Die Verwaltungsführung der Stadt Steinheim hat präventiv Maßnahmen beschlossen, um die Ausweitung der Epidemie einzudämmen und Bürgerschaft und Mitarbeiter zu schützen. Alle Maßnahmen gelten vorläufig bis nach den Osterferien.

Besuche anlässlich von Geburtstags- und Ehejubiläen werden ab sofort eingestellt. Die Glückwünsche werden bis auf Weiteres ausschließlich mit der Post zugestellt.

Alle Rats- und Ausschuss-Sitzungen entfallen. Dies entspricht auch den Empfehlungen des Städte- und Gemeindebundes. Für unaufschiebbare Angelegenheiten greift ein schriftliches Umlaufbeschlussverfahren.

Rathaus, Schulen, Kindergärten, das Friedrich-Wilhelm-Weber-Forum mit den Bereichen Musikschule, Volkshochschule, Bücherei, Jugendtreff und Flüchtlingshilfe sind ab sofort geschlossen.

Bürger, die ein dringendes Anliegen an den Bürgermeister haben, machen dies bitte telefonisch in der dafür reservierten Zeit am 2. April von 14 – 16 Uhr unter der Durchwahl 21 102.

Generell gilt, dass Anliegen an die Verwaltung möglichst telefonisch zu klären sind. Für Bürgeranliegen die das Aufsuchen eines Servicebereiches im Rathaus erforderlich machen, sind Besuche ausschließlich nach telefonischer Vereinbarung möglich:

  • Bürgermeister Carsten Torke – 05233 21 100
  • Fachbereich Zentrale Dienste – 05233 21 106
  • Fachbereich Finanzen – 05233 21 134
  • Fachbereich Bürgerservice
  • Bürgerbüro – 05233 21 156
  • Ordnung/Schule – 05233 21 155
  • Soziales/Rente – 05233 21 163
  • Fachbereich Planen+Bauen – 05233 21 170
  • Wirtschaftsförderung/Liegenschaften – 05233 21 143

Ab sofort sind aktuelle Informationen über die Homepage der Stadt Steinheim www.steinheim.de veröffentlicht. In dringenden Fragen ist ein Mitarbeiter der Stadtverwaltung unter der Nummer 0151–4428 2942 rund um die Uhr erreichbar.